Montag, 2. Januar 2012

Darf ich vorstellen, meine NEUE!

Als ich mir Gedanken darüber gemacht habe, was ich mir denn für eine Kamera holen werde, war ich mir auf jeden Fall sicher, es muss eine Digitale Spiegelreflexkamera, kurz "DSLR"-Kamera sein.
Allerdings hatte ich keine Ahnung was für eine, also von welchem Hersteller zum Beispiel.
Ich habe mich durch unzählige Foren durchgelesen, immer mit dem Suchbegriff "Spiegelreflex Einsteigerkamera". Ich dachte mir, es muss eine "Einsteigerkamera" sein, ich fange ja gerade erst an, also muss die doch reichen.
Nach unzähligen Stunden der Information in Foren, rumlungern in diversen "Fachmärkten" und im allgemeinen Netz habe ich mich dann letztendlich für eine "Canon EOS550D" entschieden. Für mich ein guter Kompromiss aus totaler Einsteigercam, wie z.B. die Canon EOS1000D oder 1100D und Fortgeschrittener Stufe wie z.B. der Canon EOS 5D. Wenn ich mich für eine 1000D oder 1100D entschieden hätte, hätte ich vielleicht nach kurzer Zeit gemerkt, dass es nicht die richtige Wahl gewesen wäre aufgrund des Umfangs und der Leistung der Kamera. nichts destotrotz bleibt natürlich jedem selbst überlassen, mit was er gerne anfangen möchte.
Die Entscheidung für die Canon EOS550D viel aus völliger Unbefangenheit einem Hersteller gegenüber, aber diesen Namen habe ich zu 95% immer wieder im Netz gelesen und auch Fachpersonal in diversen Shops haben immer wieder auf diese Marke hingewiesen.
Es empfiehlt sicherlich am Anfang ein sogenanntes "KIT" zu kaufen, das bedeutet der Body (das reine Gehäuse) +Objektiv, denn normalerweise gibt es die Dinge auch separat zu kaufen. Diese Kits sind allerdings häufig unterschidlich ausgestattet. Meistens sind es sogenannte Standardobjektive mit Brennweiten von 18-55mm oder 18-135mm. Dort hat man Weitwinkel und Tele für den Anfang in einem.
Wenn man also nach ewigem hin und her eine Entscheidung über die Wahl des Herstellers und Kameratyps getroffen hat, bleibt noch eine vorerst letzte Entscheidung offen: Welches Objektiv in dem KIT enthalten sein? Die Frage hatte sich bei mir recht schnell beantwortet, da bei mir ein wenig der Geldbeutel entschieden hat und der war leider nicht so prall gefüllt. Mein KIT bestand aus dem Body der EOS 550D und einem EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS II. Was die einzelnen Zahlen und Buchstaben bedeuten erkläre ich in einem separaten  Tutorial. Das KIT hat Mitte 2011 noch um die 650€ gekostet, mittlerweile wirds wahrscheinlich etwas günstiger zu haben sein. das Objektiv ist sehr leicht und hat einen optischen 4Stufen-Bildstabilisator, es ist für den allgemeinen Einsatz eine sehr gute Wahl.
So..... ich hatte mich informiert, ich habe gekauft und letztendlich hatte ich aber immer noch keine Ahnung was ich mit dieser Kamera machen kann und wie ich sie überhaupt benutze. Also was tat ich? Genau. Ich laß mich schlau :). Weiter geht´s demnächst im Tutorial "Blende, Verschlusszeiten & CO"

P.S. Demnächst werden hier auch einige Fotos von mir zu sehen sein ;).

Euer
Easy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen