Outdoor-Shooting mit Maria

Ich habe es getan :), mein erstes Outdoor-Shooting ist über die Bühne gegangen und es war echt super gut! Vielen Dank an mein Model Maria und meinen Freund und "Assistenten" Karsten, der mir stets gutes Licht brachte :). Früh um 10 Uhr ging es los. Treffpunkt Brandenburger Tor, alle waren pünktlich und Maria mit einem schicken türkisfarbenen Koffer voller Klamotten im Schlepptau. Wir haben auch gar nicht lange geschnattert und sind ziemlich gleich zum Shooten gekommen. Es dauerte auch nicht lange, bis der erste Wachmann vorbei kam...."Ach, mal wieder nen Fotoshooting?", "Jupp", sagte ich und konzentrierte mich auf das Wichtige vor mir.














Als wir am Tor fertig waren, überlegten wir uns einen neuen Platz und es bot sich natürlich der Tiergarten an. Also, ab in den Park und ein paar nette Fotos an einem bequemen Baum und an den Steinskulpturen.

























Nach einer kurzen Pause zog Maria ihr schönes weißes Kleid an und wir wechselten in den grünen Bereich des Parks. Hier spielten wir ein wenig mit dem goldenen Reflektor, der ein schönes warmes Licht wiedergab.









 Auf dem Weg zur nächsten Location:


Nach einer kurzen Pause und erneutem Kleidungswechsel, diesmal in den Business Look, gingen wir in Richtung Holocaust-Mahnmal. Der perfekte Ort (rein vom Motiv her), um schöne Bilder zu machen. Und so entstanden diese wunderschönen Bilder, die mit zu meinen Favoriten gehören. Auch hier zogen wir mit unserem riesen Reflektor die Blicke auf uns. Was so ein Reflektor doch ausmacht :D.



Mein persönlicher Favorit!







Vom Mahnmal zogen wir weiter zur Friedrichstrasse, wo mir letztens auffiel, dass die Säulen der neuen Arkaden eine schöne Location abgeben könnten und so war es auch. Diese Bilder entstanden dort. Kleine Anekdote nebenbei, als wir ankamen, war es an den Säulen schön leer, gerade in dem Moment als wir loslegen wollten, stellte sich so eine komische Figur genau in die Mitte der Arkaden an die Säulen, komplett weiss gekleidet, weiss geschminkt, mit Ekellollis in der Hand, auf eine Kiste und verteilte die Lollis an die Passanten. Am liebsten hätte ich ihm seine Lollis...., aber ein wenig Platz hatten wir ja zum Glück noch....




Nachdem wir nun schon einige Meter hinter uns hatten, den Koffer immer dabei (danke Karsten ;)), begaben wir uns noch weiter zum S-Bahnhof Friedrichstrasse. Auf dem Weg zur S-Bahn entstanden diese wunderschönen Schwarz/Weiss Bilder.










So, rasch umgezogen, ab in die Bahn und eine Station zum Hauptbahnhof, wo sicherlich das Highlight stattfand. Nach einigen Shots auf der Rolltreppe, zog Maria sich noch passend zu Ihrem karierten Mannerhemd eine gelbe Hotpants an, um den Eindruck zu erwecken, eben gerade aufgestanden zu sein. Das war der Knaller! Die Leute kamen aus dem Gaffen gar nicht mehr raus :D. Einige zückten ihre Handys und machten ebenfalls Bilder. Eine ältere Frau schaute ganz entsetzt zurück und blickte Maria ungläubig auf den Popo, ein Bild für die Götter! :D






 Auf dem Hauptbahnhof









Als wir dann mit dem Aufmischen des Hauptbahnhofes fertig waren, begaben wir uns runter ans Wasser. Kurz die Hose und das Hemd gewechselt und schon entsteht ein frischer legerer Look.









Making of :D





Zu guter letzt, noch einige Aufnahmen am Wasser.







Fazit: Es war das erste, aber ganz sicher nicht das letzte Mal, dass wir ein Shooting hatten, ich habe viel gelernt, viel mitgenommen, was man beim nächsten Mal besser oder anders machen kann. Das nächste Mal wird es allerdings eine feste Location sein, was genau kann ich noch nicht sagen, aber wenn ich weiß, seid ihr die Ersten die es erfahren ;).

Ich hoffe die kleine Bilderstory gefällt euch und ich freue mich natürlich, wenn ihr wieder einschaut!

Euer
Easy



Kommentare

  1. Der Absolute Knaller! Mein Glückwunsch! ;)

    AntwortenLöschen
  2. War sicher sehr anstrengend für Model und Fotograf,
    aber das Ergebnis ist wunderschön anzusehen!

    Gruß von Caatie
    vom KFF

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caatie, danke für deinen Kommentar :).
      Beim Shooting selbst war es eher aufregend und spannend. Die Anstrengung hat man dann tatsächlich erst danach gespürt, in Form von Müdigkeit. Aber es hat verdammt viel Spass gemacht :).

      Löschen
  3. Bitte neue Models, wir wollen mehr sehen :) LG the Nighthawk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist in Arbeit ;), spätestens wenn der Frühling einsetzt ;).

      Viele Grüße
      Easy

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Thema der Woche: Langzeitbelichtung mit Graufilter/ND-Filter - Wie geht das eigentlich?

Ich habe es getan - Nebenbei Selbstständig -

Canon 70D und der "liebe Autofokus"...Test mit dem Canon 50mm 1.4