Montag, 11. Februar 2013

Streetfotografie - Part I

Was ich echt interessant finde, ist die People-und Streetfotografie, allerdings kann diese auch sehr mühsam sein. Auf der Suche nach dem "richtigen" Motiv, kann schon mal ein wenig Zeit vergehen und wenn man Pech hat, dann kommt einem gar nichts gescheites vor die Linse. Ich bin heute also mal losgezogen und habe am Berliner Ku-Damm geschaut, ob mir etwas begegnet, was man fotografieren kann.

Es war keine große Ausbeute, aber einige Bilder sind es doch geworden :).

Traurige Realität

Totaler Abriss für die Upper-West

Abtransportiert

Kugelwerbung

wartend

Liebe ist Alles

Was weg muss...

Traurige Realität II

Tolle Sache...so nen Helm....

Schön aufpassen, was die anderen machen


So ein Gulli hat schon was...:D

Traurige Realität III

aufgehangen

Vorne hui, hinten....anders....

Das war´s :)

Grüße
Euer Easy

Kommentare:

  1. Na ist doch eine ordentliche Ausbeute, sind doch ordentliche Schnappschüsse dabei.
    Was für ein Brennweite benutzt Du dafür? Wenn ich so in der Stadt unterwegs bin habe ich dann immer mein 24er draufgeschnallt.
    Halte bei so etwas immer nur im Hinterkopf, das die abgelichteten Personen nicht unter den Begriff Panoramafreiheit fallen und Du eigentlich um Erlaubnis zur Veröffentlichung fragen müsstest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Fragen hast du natürlich Recht, allerdings glaube ich nicht, dass die von mir fotografierten Personen sich hier wiederfinden ;). Ansonsten habe ich mein 70-300mm drauf, ich mag eher aus der Ferne schießen ;).

      Grüße
      Easy

      Löschen
    2. Maitre, seien Sie nicht so kleinlich - die Käffer im Regenwald sind Berlin. Kann ich gut verstehen, dass Easy da lieber etwas Abstand hält
      schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

      Löschen
  2. Super schöne Fotos! Sie haben eine ganz besondere Stimmung.
    Sie machen Lust auf mehr!

    Ganz liebe Grüße
    Babs
    http://dasbabs-photographs.blogspot.de/

    AntwortenLöschen