Dienstag, 5. März 2013

Making of - Rauch von Räucherstäbchen

Wie versprochen, das "Making of" Rauch von Räucherstäbchen :).

Der Aufbau ist relativ simpel, allerdings muss man ein wenig mit den Einstellungen rumspielen um irgendwann zum erwünschten Ergebnis zu kommen, das kann einen Moment dauern ;). Ihr müsst auch sehen, wie Ihr den Blitz aufstellt, bzw. haltet, denn jede Veränderung des Blitzes, gibt gleich ein anderes Bild des Rauches.

Mein Set:


  1. Schwarzer Hintergrund (mit Molton bespannter Rahmen)
  2. Blitz mit selbstgebautem Snoot (Pappbanderole wo über die ganze Fläche Strohhalme eingesetzt sind und somit als Lichtformer dienen, die das Licht zentriert auf einen Punkt abschicken)
  3. Blitz Canon 430exII (geht natürlich mit jedem anderen auch ;))
  4. Spiegelfläche (schwarz,blau,grün,gelb, was ihr wollt ;)) ich habe die Rückseite meines Laptops genommen :).
Obj.50mm 1.4 f/20 ISO320 1/200sec.

Vorgehensweise:


Das Objekt auf die Spiegelfläche stellen und die Kamera darauf fokussieren. In meinem Fall habe ich die Spitze des Stäbchens fokussiert. Wenn ihr im Autofokus fokussiert habt, stellt den Regler auf MF, wenn ihr "scharf" seid ;).
Nehmt eine hohe Blendenzahl, z.B. f/16-20 um den Rauch auch in der Tiefe gut scharf einfangen zu können.
Den Blitz habe ich auf volle Stärke gestellt, da der Snoot eine Menge Licht schluckt, es reicht aber locker aus. Sollte der Hintergrund noch zu hell sein, entweder den Blitz abschwächen, , oder die Blende etwas erhöhen. Sollte das Bild trotz voller Blitzstärke zu dunkel sein, entweder die Blende leicht absenken, oder die ISO erhöhen.
Evtl. muss das Bild nachher noch ein wenig bearbeitet werden, sprich lästige Staubkörner entfernen, oder noch ein wenig den Hintergrund abdunkeln etc.. Normalerweise muss aber nicht mehr viel gemacht werden.


Das war´s eigentlich auch schon. Ruhig viele Bilder machen, der Rauch verändert so oft seine Form, dass es nachher schwer wird, das Schönste raus zu suchen ;).

Hier das Bild , dass ihr auch oben in dem Foto in dem Cambild seht ;). Allerdings habe ich mir hier nicht die Mühe gemacht, den Staub wegzustempeln :P.



Viele Grüße & viel Spass beim Nachmachen :)
Euer Easy

Kommentare:

  1. Hallo Easy,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Klasse, wirklich hilfreich.
    Es hat sicher viel Freude bereitet.
    Wie lange warst du beschäftigt?

    Liebe Grüße und gute Nacht,
    Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Babs, ja, hat tatsächlich Spass gemacht ;), habe ca. 1 Stunde insgesamt damit verbracht, bis ich es so hatte wie ich wollte :).

      Grüße & Guts nächtle
      Easy

      Löschen
    2. Lieber Easy, dankeschön für die gute Anleitung.

      Hier meine Bilder: http://dasbabs-photographs.blogspot.de/2013/04/ein-rauch-aus-orangenbluten.html

      Viele Grüße Babs

      Löschen
  2. Hallo Easy,

    mein Aufbau war ähnlich, vielleicht noch etwas einfacher ;)
    Meine Ergebnisse kannst du dir nun angucken:
    http://nepiartpictures.blogspot.de/2013/03/rauch.html

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen