Mittwoch, 27. März 2013

Foto Forum by Einfach-fotografieren.de

Hallo zusammen!

Ich habe ein Foto-Forum erstellt :).

Warum?

Weil ich irgendwie in allen anderen Foren immer irgendetwas vermisst habe. Sicherlich sind die diversen anderen Foren nicht schlecht, aber ich glaube ich bin ein Typ, der gerne selbst etwas auf die Beine stellt, wenn mir andere Dinge nicht so gefalle, wie ich sie lieber hätte ;).

Da das Forum NEU ist, ist natürlich die Anzahl der Mitglieder noch sehr gering ;), was heissen soll, dass ich mich natürlich freue, wenn ich Euch in meinem Forum begrüßen darf!

Falls jemand interesse hat, mir bei der weiteren Gestaltung und der moderation des Forums behilflich zu sein, freue ich mich natürlich auch darüber sehr! Schreibt mir, wenn ihr Interesse habt :).

Für Tipps & Tricks, sowie Anregungen bin ich natürlich offen ;).

Das Forum ist kostenlos, allerdings muss man sich schon registrieren, wenn man bestimmte Dinge im Forum anschauen oder lesen möchte.



So, nun fehlt nur noch der Link zum Forum:

Eifo-Fotoforum

Ihr könnt die Seite auch über meinen Karteireiter "oben" anwählen, oder auch die direkte in Euren Browser eingeben:  http://eifo-fotoforum.forumprofi.de


Viel Spass in meinem Forum

Wir sehen uns!

Viele Grüße
Euer Easy

Sonntag, 24. März 2013

Baby an Bord!

Nein, nicht meins!!! Aber trotzdem ganz niedlich ;).

Die "Kreative" an meiner Seite, hat gestern mal wieder einen Kreativ-Workshop (das ist der vom vorletzten mal ;)) gegeben und da war doch tatsächlich nen kleener Racker mit dabei, der die Mama ganz schon auf Trapp gehalten hat, aber glücklicherweise war Oma und Tante auch dabei, so dass es kurzzeitig Entlastung gab und die Mama entspannt zu Ende basteln konnte :P.

Da ich die Workshops immer bildlich festhalte und die meisten Bilder natürlich auch auf dem Blog meiner Freundin zu sehen sind, habe ich die Gunst der Stunde genutzt um ein paar Baby-Bilder in die Camera zu jagen :).
Sowas ist immer eine gute Übung und macht viel Spass.

Außerdem war der kleine in dem Moment, wo ich ihm das 100mm vor die Nase gehalten habe und es so lustig aus der Camera "gepiept" hat, ruhig :D.
Tja, sichtlich faszinert, nicht nur das Kind, sondern auch alle anderen, dass auf einmal eine Camera im Mittelpunkt seines noch so jungen Lebens stand, wurden auch gleich die ersten Berufsspekulation geäußert, na was meint ihr, was genannt wurde? :D

Naja, bis dahin is noch viel Zeit und es läuft noch viel Wasser meine Kehle runter, bis ich einen jungen Padawan habe ;).

Einige Bilder möchte ich Euch natürlich auch zeigen  ;). Wie gesagt, alle Aufnahmen mit dem 100mm Macro von Canon und ausschließlich "available light".

Viel Spass beim Anschauen :).


Da issa, der "Wonneproppen".
Die Magie eines Objektives :D

Die Magie geht weiter.....


....und noch weiter....:)
Das macht am Meisten Spass.
Mama & Sohn






endlich.....Ruhe....:D

Vielen Dank, dass ich die Bilder hier und auf meiner website zeigen darf!

Einen schönen Restsonntag wünsche ich Euch allen!

Viele Grüße
Euer Easy

Dienstag, 19. März 2013

Ich habe es getan - Nebenbei Selbstständig -

Ich habe es tatsächlich getan...


...ich habe mich "nebenbei Selbstständig" gemacht.
Vorneweg möchte ich sagen, ich würde mich wahrscheinlich nie hauptberuflich als "Fotograf" selbstständig machen, erstens bin ich kein "gelerneter Fotograf", und zweitens ist es doch recht wahrscheinlich nicht einfach, damit so viel Geld zu verdienen, um ordentlich über die Runden zu kommen, jedenfalls nicht für mich "Hobbyfotografen" ;).
Ich fühle mich in meinem Hauptberuf sehr wohl und kann so entspannt meiner Nebentätigkeit nach gehen, ohne mir finanzielle Gedanken machen zu müssen.

Ich habe es nebenberuflich getan, weil ich keine Nachteile daraus ziehe. Ich musste lediglich die Anmeldegebühr beim Gewerbeamt zahlen (26€) und den Eintrag in die Handwerksrolle (80€ in Berlin), - kleiner Tipp am Rande, erst zur Handwerkskammer und dann das Gewerbe anmelden, erspart Wege :/ ;) -  dazu kommt jetzt noch der jährliche Beitrag der Handwerkskammer, der 135€ in den ersten zwei Jahren kostet. ich denke mal, dieser Betrag wird einnahmetechnisch drin sein ;). Der Beitrag erhöht sich zwar prozentual mit dem Umsatz, allerdings glaube ich nicht, dass ich in diese Regelung fallen werde, wenn ja, mach ich mich doch hauptberuflich damit selbstständig :P.

Man muss übrigens seit einigen Jahren keinen Meistertitel o.ä. tragen, um den selbstständigen Beruf des "Fotografen" ausüben zu dürfen, lediglich die Anmeldegebür muss gezahlt werden und man könnte dann sogar ein Fotogeschäft o.ä. aufmachen, mach ich aber nicht :P.

Ein anderer Grund, warum ich den Schritt gemacht habe ist, dass ich frei werben kann, ohne mir immer die Hand vor den Mund halten zu müssen und ich kann auch offiziell einen größeren Kreis ansprechen.
Ich habe sonst keine Ausgaben, Equipment ist vorhanden und das Wissen, für das was ich machen möchte auch. Da ich auch nicht mit Reichtum rechne, werden meine Kosten in Bezug auf Gewerbesteuer etc. eher gering bis gar nicht ausfallen.

In meinem Fall greift dann natürlich auch die "Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG".

Was gibt es schöneres, als mit seinem Hobby, offiziell nebenbei auch noch Geld zu verdienen :).

Ich habe natürlich auch eine neue "Website" erstellt, wo mein komplettes Angebot inkl. Preise einzusehen ist. Würde mich freuen den ein oder anderen in meinem Gästebuch wiederzufinden :).

Ihr könnt die Seite auch über den neuen Karteireiter -oben- aufrufen, oder gleich unter Favoriten speichern ;).

Die Seite heisst hg-fotografie.jimdo.com.


Wer auch mit dem Gedanken spielt sich nebenberuflich selbstständig zu machen, oder fragen dazu hat, kann mich gerne fragen :).

So, nun muss ich aber Kohle verdienen gehen ;).

Wünsche Euch einen entzückenden Abend!

Viele Grüße
Easy





Sonntag, 17. März 2013

Teufelsberg

Gestern habe ich natürlich auch das schöne Wetter genutzt und war auf dem Teufelsberg in
Berlin-Grunewald unterwegs.
Es war srahlend blauer Himmel und recht windig auf knapp 2000m Höhe :P.

Ich finde es sind ein paar schöne Bilder bei raus gekommen, wobei ich persönlich auch immer ein paar kleine Wolken am Himmel für solch Fotos schöner finde, aber wir wollen uns mal nicht beschweren ;).

Zur ehemaligen Abhörstation gehe ich übrigens ein anderes Mal ;).

So, hier nun meine Ausbeute. Die Bilder wurden alle mit einem Canon 24-105mm F/4 L aufgenommen.

Die Panoramabilder habe ich übrigens bewusst so klein skaliert ;).

Panorama





Da gab es bestimmt Tränen

Alte Abhörstation






























Die Treppe hatte es mir echt angetan :D


Ich hoffe die Bilder haben Euch gefallen, solltet Ihr fragen zur Bearbeitung etc. haben, so stehe ich Euch natürlich mit Rat und Tat zur Seite :).

Viele Grüße
Euer Easy

Mittwoch, 13. März 2013

Selbstbau-Snoot für Aufsteckblitz

Da ich nun schon einige Male bezüglich des "Snoot´s" gefragt wurde, hier eine kleine Bastelanleitung :).

Zunächst einmal, was ist überhaupt ein Snoot?


Ein "Snoot" ist ein sogenannter Lichtformer, der Licht gerichtet auf ein Objekt lenken kann, normalerweise sehen diese Snoot´s wie ein Kegelstumpf aus, also mit einer Spitz zulaufenden runden öffnung.
Ich habe allerdings die Sache nicht komplizierter machen wollen, als sie nicht ist ;) und habe mir als direkten Lichtformer noch Strohhalme in den "Snoot" gesteckt. Dadurch, dass das Licht nicht zur Seite strahlen kann, wird es durch die Strohhalme direkt auf das Objekt gerichtet und man kann so sehr gut bestimmte Bereiche aufhellen.
Wenn man diesen Lichtformer benutzt, muss man aber bedenken, dass die Blitzleistung höher sein muss, denn die Strohhalme schlucken auch eine menge Licht.

Wir benötigen:


Ein Stück Fotokarton
Strohhalme
Gummis
Papierkleber


Los geht´s:

Ich habe das Ganze für meinen Canon 430EXII gebastelt, andere Blitze müssten dann natürlich dementsprechend angepasst werden ;).

Also, Papier zuschneiden auf eine Länge von ca. 28cm x 10cm. Am Besten um den Blitz herumlegen und dann abschneiden.





Dann das Papier so verkleben, dass die daraus entstehende Banderole um den Blitz herum auch festhält, also lieber etwas enger zusammen kleben.






Anschließend die Strohhalme auf eine Länge von ca. 5,5cm zuschneiden und mit 2 GUmmis umbinden, ihr dürft auch gerne kreativer sein ;). Die Gummis haben den Vorteil, dass sie erstens die Halme zusammenhalten und zweitens in der Banderole das Verrutschen der Halme verhindern, man kann natürlich auch versuchen die Halme in die Banderole zu kleben.


Das war es auch schon. Wer möchte kann sich noch ein Stück Papier ausschneiden und  ein kleines Loch in die Mitte schneiden, damit man noch punktueller das Licht richten kann.




Und so sieht es dann am Blitz aus.




Probiert ein wenig damit rum, es ist manchmal wirklich sehr hilfreich.

Es gibt natürlich zich Möglichkeiten sich so einen "Snoot" selbst zu bauen, dies ist meine, vielleicht habt ihr ja eine andere, freue mich, wenn ihr sie mir zeigt :).

Ich wünsche viel Spass beim Nachbasteln :)

Viele Grüße
Euer Easy